Skip to main content

Essen Lagern – aber richtig! 

Essen lagernWillkommen auf unserer Webseite. Weißt du eigentlich, dass in Deutschland pro Sekunde 312 Kilogramm Essen weggeschmissen werden? Das ist auf jeden Fall eine beachtliche Zahl. Doch leider ganz bestimmt nicht im positiven Sinn. Vielleicht hast du dich selber schon dabei ertappt, dass du Essen, welches du vielleicht noch essen hast können einfach weggeschmissen hast. Doch darüber muss du dir keinerlei Gedanken machen. Warum? Wir zeigen dir jetzt, wie du Essen richtig lagern kannst. Und das hat gleich mehrere Vorteile für dich! Viel Spaß beim Informieren!

Die 3 größten Vorteile 

Es gibt mehrere Gründe, warum du Essen richtig lagern solltest. Die wichtigsten Argumente findest du jetzt hier kurz aufgelistet. Anders als die meisten denken, kommen jetzt nicht nur Argumente, welche die „Allgemeinheit“ unterschützten. Diese dürfen zwar nicht fehlen aber im Grunde genommen tust du dir selber vor allem einen großen Gefallen, wenn du deine Art mit Essen umzugehen nochmal überdenkst. Viel Spaß beim informieren!

[Grund 1] dein Geldbeutel

Wir haben dir ja bereits verraten, dass wir in Deutschland überdurchschnittlich viel Essen wegschmeißen. Um nochmal den Wert zu betonen: 312 Kilogramm pro Sekunde! Das hört sich nicht nur viel an sondern ist es auch. Doch vielleicht fühlst du dich von diesem Wert gerade nicht angesprochen. Deswegen wollen wir jetzt ein bisschen konkreter werden. Im Durchschnitt schmeißt jeder Haushalt im Jahr Essen im Wert von 450-500€ Wert. Sprich es landet bei den meisten pro Jahr ein lila Schein in der Mülltonne. Und das völlig ungerechtfertigt. Denn mit der richtigen Lagerung hätte man diese Lebensmittel noch verspeisen müssen und hätte sich keine neuen kaufen müssen.

[Grund 2] frisch schmeckt besser! 

Lebensmittel LagernNatürlich geht es hierbei nicht darum, dass du irgendwelche ausgetrockneten Lebensmittel aufessen sollst um dir Geld zu sparen. Nein, dann dann würde man lieber 500€ pro Jahr mehr ausgeben um sich jedes mal das Essen genießen zu können. Es geht beim richtigen Lagern von Lebensmittel einfach darum, dass die Lebensmittel immer frisch bleiben! Es gibt bestimmte Lagerungsmethoden, welche genau das garantieren. Diese werden wir dir selbstverständlich noch vorstellen.

 

[Grund 3] Schone die Ressourcen 

Die ersten zwei Gründe waren eher auf dich bezogen. Das ist natürlich schön und gut, allerdings gibt es auch ein weiteres Argument sein Essen richtig zu lagern, über welches bisher nur die wenigsten Leute wirklich nachgedacht haben. Und zwar schon man mit der richtigen Lagerung der Lebensmittel die Ressourcen unserer Erde. Das hört sich jetzt vielleicht im ersten Augenblick ein bisschen weit hergeholt an, aber das macht aus als du denkst. Denn es müssten um einiges weniger Ressourcen verbraucht werden, wenn man in Deutschland alleine nicht 312 Kilo Essen pro Sekunde wegschmeißen müsste. Natürlich ist das nicht unser Hauptargument, seinen Umgang mit Essen zu überdenken. Doch genau das sollte jeder von uns machen, da man hier nicht nur seinem Geldbeutel sondern auch der Allgemeinheit helfen kann.

Jetzt werden wir konkret!

So nun haben wir genug um den heißen Brei herumgeredet. Denn jetzt ist die Zeit gekommen mal ein bisschen konkreter zu werden! Denn jetzt stellen wir dir die besten Methoden vor dein Essen nachhaltig Lagern zu können!

[Methode 1] Der Vakuumierer 

Vakuumierer TestEine der besten Methoden sein Essen zu lagern ist das benutzten eines Vakuumierers. Bei Aufbauen dieser Webseite ist uns etwas erstaunliches aufgefallen. Denn es wissen nur erstaunlich wenig Leute, was eigentlich ein Vakuumierer ist! Und das obwohl es sich unserer Meinung nach um eine der besten Methoden handelt seine Lebensmittel aufzubewahren. Doch was mach ein Vakuumierer Überhaupt? Ein Vakuumgerät macht im Grunde genommen genau das was der Name an sich schon sagt. Er schließt das Essen im Vakuum ein. Das sorgt dafür, dass die Bakterien sich nicht mehr verbreiten können. So kann dann das jeweilige Lebensmittel um einiges länger gelagert werden, als bei jeder anderen Methode. Hier kommst du zu unerem Vakuumierer Test.

[Methode 2] Der Brotkasten

Brotkasten TestJetzt stellen wir dir die zweite Methode vor. Diese ist zwar sehr simpel, aber dafür ebenfalls sehr effektiv. Es handelt sich hierbei um das Benutzten eines Brotkastens. Auch wenn man es vielleicht am Anfang gar nicht glauben kann, doch die Wahl des richtigen Modelles ist oft gar nicht mal so leicht. Denn es gibt die Brotkästen in allen möglichen Farben, Formen und Designs. Und das hat ebenfalls auch Auswirkungen auf die Funktion des Brotkastens. Oder weißt du schon, dass man den Brotkasten sicherlich nicht nur dazu einsetzen kann um Brot zu lagern. Nein, ganz sicher nicht! Denn es auch für Kuchen, Süßigkeiten und anderes Knapperzeug ist die Brotbox eine perfekte Aufbewahrungsmöglichkeit. Falls du an so einem Produkt interessiert bist, oder dich einfach mal darüber informieren willst empfehlen wir dir einfach mal bei unserem Brotkasten Test vorbeizuschauen.

 

[Methode 3] der Mini Kühlschrank 

mini Kühlschrank TestAuf unserer Seite geht es ja vor Allem darum dir zu zeigen, wie du deine Lebensmittel schonend und möglichst lange lagern kannst. Und jedes Kind weiß auch, dass ein Kühlschrank dir bei diesem Vorhaben helfen kann. Auch der Grund ist leicht verständlich. Lebensmittel verderben wegen den Bakterien. Und diese brauchen um sich zu vermehren zu einem Wärme und Sauerstoff. Und ersteres wird bei einem Kühlschrank natürlich eingedämmt. Doch viele Leute wissen gar nicht, dass sie den falschen Kühlschrank Zuhause haben. Bist du auch so Jemand bei dem der Kühlschrank immer nur wenige Lebensmittel gleichzeitig beinhaltet. Dann ist ein Mini Kühlschrank die Ideale Möglichkeit Geld und vor Allem auch Strom sparen zu können. Denn hast du gewusst das der „normale“ Kühlschrank auf Platz 3 der Stromfresser in Deutschen Haushalten ist? Ein Mini Kühlschrank benötigt hingegen um einiges weniger Strom. Welche Modelle sehr beliebt sind und auf was du achten musst erfährst du in unserem ausführlichen Mini Kühlschrank Test.

[Methode 4] Vorratsdosen 

VorratsdosenBei der Vorratsdose handelt es sich um eine klassische Methode um seine Lebensmittel länger haltbar zu machen. Die Frischhaltedose ist universell für fast jedes Lebenmittel brauchbar. Zwar ist der „Frischhalteeffekt“ sicherlich nicht so groß wie beispielsweise bei einem Vakuumierer, doch diese Methode ist um einiges günstiger und ebenfalls sehr hilfreich. Wie wir vorhin schon erklärt haben verderben Lebensmittel am schnellsten bei Hitzte und einem konstanten Kontakt mir Frischluft. Deshalb empfehlen wir die Vorratsdose mit ihrem Inhalt in den Kühlschrank zu stellen um den Effekt der guten Essenslagerung zu verlängern.

 

[Methode 5] Gewürzregale 

Gewürzregal VergleichWelche Eigenschaft muss ein gutes Essen haben? Richtig! Es muss gut und gekonnt gewürzt werden. Für die Lagerung von Gewürzen gibt es extra eigene Möglichkeiten. Am bekanntesten hierbei ist die Lagerung in einem Gewürzregal. Doch wenn du dich im Internet informierst wirst du auch hier feststellen, dass es wirklich sehr viele Unterschiedliche Modelle gibt. Doch in unserem Gewürzregal Vergleich kann dir weitergeholfen werden. Wir zeigen dir hier nämlich neben den beliebtesten Modellen auch Pflegetipps und erklären dir wie sich welches Material auf die Produkteigenschaften auswirkt. Warum ein Gewürzregal sehr sinnvoll ist? Nur bei der richtigen Lagerung verlieren die Gewürze nicht ihren Geschmack!

[Methode 6] Weinkühlschrank 

Weinkühlschrank

 

Beim Wein handelt es sich um ein Lebensmittel bei dem die richtige Lagerung das A und O ist. Hierbei geht es weniger darum, dass der Wein besonders lange hält sonder darum, dass dieser gut schmeckt. Vor Allem die Weinkenner unter euch wissen, dass jeder Wein seine „Optimaltemperatur“ hat bei der der Geschmack besonders intensiv wahrgenommen wird. Das ist auch der Grund, warum eine Lagerung in einem normalen Kühlschrank für Wein nicht sonderlich gut geeignet ist. Aber keine Sorge! In unserem Weinkühlschrank Test erfährst du Alles zu diesem Thema was du wissen musst. Also dann, viel Spaß beim Informieren!