Skip to main content

Der perfekte Mülleimer für die Küche – darauf kommt es an! 

Auch wenn man versucht sein Essen so gut zu lagern wie es geht, lässt es sich nicht immer vermeiden Essenreste wegzuschmeißen. Genaus aus diesem Grund beschäftigen wir uns auf dieser Webseite auch dem Thema „Gute Mülleimer für die Küche. 

Dieser kleine Ratgeber zeigt dir, welche Mülleimer es Alles gibt und auf welche Faktoren du beim Kauf achten solltest. Eventuell bekommst du durch das Lesen dieses Artikels auch die ein oder andere Idee, wie du einen Mülleimer möglichst elegant in der Küche verstauen kannst, ohne, dass die Optik deiner Küche darunter leidet.

[Lesezeit. 5 ]

Welche Arten von Mülleimern gibt es eigentlich – Übersicht

Als kleinen Einstieg in diesen Artikel, wollen wir dir erst einmal die verschiedenen Arten von Mülleimern vorstellen, damit du die unzähligen Modelle und Artikel in diesem Bereich schon einmal grob eingrenzten kannst. 

Warum wir den Einbau-Mülleimer in der Küche bevorzugen

Wohin mit dem Mülleimer? Wie kann man diesen am besten verstecken? Wenn du dir diese Fragen bereits schon ein paar mal gestellt hast, ist wahrscheinlich ein Einbau-Mülleimer die richtige Entscheidung für dich. 

Die Einbau Variante ist nämlich eine sehr gute Lösung, um den Mülleimer in der Küche in einer möglichst unauffälligen Art und Weise aufzubewahren. Wo der Abfallsammler aufbewahrt wird? Dies ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Der eine Mülleimer verbirgt sich im Eckschrank, der andere hingegen in einer Schranktür und ein anderes Modell befindet sich direkt unter der Spüle. 

Küche Mülleimer

Wie kann man den Mülleimer unauffällig in der Küche platzieren?

Die Einbau Mülleimer können zudem in zwei andere Kategorien aufgeteilt werden. Zu einem die Modelle mit manuellem, und zum anderen die Varianten mit automatischem Einzug. Preislich unterschieden sich die Mülleimer, anders als die Meisten vermuten würden, nahezu gar Nicht. 

Ein Aspekt hinsichtlich dessen sich die Produkte allerdings durchaus unterscheiden ist wie schwer und leicht sich die Mülleimer mit Auszug sich ein- und ausbauen lassen. Hier empfiehlt es sich die Anleitung der Montage schon einmal im vorab herunterzuladen (diese Möglichkeit hat man meistens direkt auf der Herstellerseite) um die Schwierigkeit des Montageprozesses besser beurteilen zu können. 

Manche Leute kommen auch auf die Idee sich einen ausziehbaren Mülleimer für die Küche selber zu bauen. Von dieser Vorgehensweise würden wir dir jedoch abraten, da die Ergebnisse oft nur selten zufriedenstellend sind. 

Ein weiterer Klassiker – der Treteimer 

Auch diese Variante des Mülleimers ist sehr weit verbreitet. Der Nachteile der Treteimer ist, dass es sich hierbei um so genannte freistehende Mülleimer handelt. Viele Leute wollen es einfach nicht, dass man den Mülleimer so derart offensichtlich in der Küche sehen kann. Wir persönlich haben damit jedoch kein großes Problem, da genügend Modelle mit einem modernen und schicken Design punkten können (später mehr dazu). 

Der Vorteil der Tretmülleimer ist jedoch, dass diese nicht aufwendig einbauen muss. Man stellt diesen einfach in die Küche und fertig! So kann man sich jede Menge Zeit und Nerven bzw. Die Kosten für den Handwerker sparen. 

Bereits während dem Kochen den Müll entstiegen – Eimer für die Arbeitsfläche 

Warum erst immer nach dem Kochen den Abfall mühselig zusammensuchen, anstatt bereits schon während dem Kochen die anfallenden Lebensmittelreste ganz schnell und einfach entsorgen zu können. Der Mülleimer für die Arbeitsfläche  ist die perfekte Ergänzung für den Mülleimer. 

Die „Bedienungsanleitung“ für solche Modelle ist im Grunde ganz einfach. Mann muss den kleinen Eimer an der Apparatur in eine Schublade klemmen. Nun ist dieser fixiert. Jetzt kann man die Essenreste ganz einfach über die Arbeitsfläche in den Eimer wischen.

Hersteller von Mülleimern 

Wenn man sich im Internet ein bisschen nach Mülleimern für die Küche erkundigt wird man feststellen, dass es mehrere hundert unterschiedliche Anbieter gibt. In diesem Artikel beschäftigen wir uns allerdings mit den Top 3 (die beliebtesten) Marken, welche diese Artikel produzieren.

Bestimmt schon mal gesehen – der Mülleimer von Ikea 

Die Marke Ikea sollte so ziemlich jeder kennen. Wahrscheinlich haben sogar die meisten Leser dieses Artikels mindestens 1 Produkt dieser Marke bereits gekauft. 

Doch Ikea stellt nicht nur Küchen und co. her, sondern bietet auch die Möglichkeit einzelne Mülleimer zu kaufen. Wenn man sich die Bewertungen dieser Produkte anschaut wird man schnell feststellen, dass die Käufer mit den Abfallentsorgern recht zufrieden sind.

Man kann die Abfalleimer in nahezu oder Form und jeder Farbe (auch das typische Ikea-blau ist vorhanden) erwerben. Besonders sinnvoll sind unserer Meinung nach die schlichten Abfalleimer für die Küche, welche einem die Möglichkeit der Mülltrennung bieten. Solch ein Produkt, wie das unten gezeigte, ist in kaum einen Haushalt fehl am Platz.

Sehr beliebt bei modernen Wohnungen – Abfallsammler von Hailo 

Bei Hailo handelt es sich um eine der Top Marken, wenn es um Abfallsammler geht. Der Hersteller bietet einem sowohl Modelle, welche man direkt in die Küche einbauen kann (meistens im Unterschrank) aber auch Varianten, welche als „alleinstehnder“ Mülleimer fungieren. Um zweiteres handelt es sich übrigens um das untenstehende Produkt. Selbstverständlich bietet einem auch dieser Abfalleimer einem die Möglichkeit der Mülltrennung.

Von anderen Produkten bereits bekannt – Wesco Mülleimer 

Wenn du bereits schon mehrere Artikel auf diesem Webseite gelesen hast, fällt dir vielleicht auf, dass die Marke Wesco ziemlich häufig vorkommt. Dies liegt einfach daran, dass der Hersteller ein ziemlich breites Produktsortiment hat. Von Brotdosen, über Gewürzregale bis hin zu Abfallsammlern wird hier einem potentiellen Käufer Alles geboten. 

Zugegeben sind die Wesco Mülleimer sicherlich nicht die billigsten, allerdings gefallen uns die meisten Modelle dieses Herstellers ausgesprochen gut. Warum? Durch den Edelstahl und der schönen Form wird hier ein Mülleimer zu einem Absoluten Hingucker gemacht. Es gibt nämlich zwei Arten mit einem Mülleimer umgehen zu können. Man kann diesen entweder versuchen zu „verstecken“ oder diesen zu einem optischen  Accessoir der Küche zu machen. Der Hersteller Wesco greift hier offensichtlich auf zweitere Strategie zurück. 

Mülleimer mit mindestens 2 Fächer – lege Wert auf Mülltrennung! 

Grundsätzlich können wir nur empfehlen der Umwelt etwas gutes zu tuen und in diesem Sinne einen großen  Wert auf Mülltrennung zu legen. Damit dies allerdings möglich ist muss man natürlich auf einem Abfalllsammler zurückgreifen der dir auch die Möglichkeit dafür bietet. 

Unserer Meinung nach sollte ein guter Mülleimer mindestens 2 Fächer besitzen, damit man ein gewisses Trennsystem in seinem eigenen Haushalt etablieren kann. Neben gerade eben erwähnten Doppel Mülleimern gibt es Modelle mit 3 Fächern. Diese 3 teiligen Mülleimer sind übrigens perfekt um eine Bio-Fach anzulegen, dessen Inhalt sich perfekt für den eigenen Komposthaufen eignet. 

Welche Materialien eignen sich für Küchenmülleimer besonders gut? 

Natürlich sollte man sich vor dem kauf eines Mülleimers auch Gedanken darüber machen, aus welchem Material dieser eigentlich bestehen sollte.  Im Folgenden gehen wir auf die einzelnen Vor und Nachteile der Materialien ein. 

Abfallsammler aus Metall 

Ein Abfalleimer aus Metall (oder Edelstahl) ist recht leicht zu reinigen und macht auch optisch einiges her. Das hört sich für die meisten recht vielversprechend an. Doch fairerweise muss man an dieser Stelle auch anmerken, dass es Viele stört, dass die Produkte ein bisschen teurer sind, als die Mülleimer der anderen Materialien. 

Mal was anderes – der Eimer aus Holz 

Etwas seltener, sind die Abfallsammler aus Holz. Die meisten Käufer dieser Produkte entscheiden sich vor Allem aus optischen Gründe für diese Variante. Uns persönlich gefällt zwar die Holz Variante, allerdings muss man auch dazusagen, dass solch ein Mülleimer optisch auch nur zu ganz bestimmten Küchen passt. 

Allerdings muss man darauf achten, dass das Verwendete Holz auch auch richtig aufbearbeitet worden ist, Ist dies nämlich nicht der Fall, kann es unter Umständen dazu kommen, dass das Holz die Duftstoffe des Mülls aufnimmt, was natürlich Alles andere als erstrebenswert ist. 

Mülleimer Holz

In diese Küche würde sehr gut ein Mülleimer aus Holz passen.

Darum ist Kunststoff so beliebt

Bei dem Kunststoffmülleimer handelt es sich um den Klassiker. Wenn man sich dieses Material ein wenig genauer anschaut wird man feststellen, dass das auch seine guten Gründe hat. 

Zu einem sind die Modelle aus Kunststoff meistens um einiges billiger als die Variante aus Holz oder Metall. Alleine schon aus diesem Aspekt greifen die meisten auf diese Produkte zurück. 

Auch das geringe Gewicht solcher Müllbehälter kann als großer Pluspunkt gewertet werden. Ein solches Modell ist nämlich schnell und einfach ausgeleert. 

Das wichtigste unserer Meinung nach ist allerdings die leichte Reinigung. Es kann sich hier nämlich Nichts vollsaugen oder mit Schimmel befallen werden, wie es beispielsweise leider des Öfteren bei billigen Mülleimern der Fall ist. 

Wie viel Volumen sollte ein Mülleimer für die Küche haben? 

Wie viel Müll in den Eimer passt ist natürlich immer davon abhängig, wie viel Volumen dieser besitzt. Wie man sich denken kann gibt es hier keine „richtige“ Antwort, denn es kommt nämlich immer darauf an, welches expliziten Verwendungszweck der Mülleimer hat. 

Brauchst du nur einen mini Mülleimer für die Küche reicht entsprechend ein kleines Modell, welches ein Volumen von ca. 20 Litern hat völlig aus. Doch für welche Größe solltest du dich entscheiden, wenn du ein Produkt  „Hauptmülleimer“ nutzen möchtest? 

In der Regel verfügen die meisten Haushalte über ein Volumen ungefähr 50 bis 60 Liter. Wenn du nicht überdurchschnittlich viel Müll produzierst, wie es beispielsweise der Fall wäre, wenn du jeden Tag für mehrere Gäste kochst, reicht diese Größe völlig aus. 

Modelle mit einem besonderen Design 

Anderes als Viele denken muss ein Mülleimer nicht zwangsweise langweilig sein. Es gibt nämlich einige Modelle mit einem modernen und schönen Design. Mit solchen Varianten des Mülleimers kannst du ohne Probleme deine stylische Küche aufpeppen. Manche Hersteller bieten die Mülleimer in einer Vielzahl von unterschiedlichen Farben an. Solche coole Mülleimer lassen sich mit jedem Raum gut kombinieren. Auch wenn du komplett grüne Küche hast, kannst du dich einfach für einen Abfallbehälter in der Selben Farbe entscheiden. 

Ein schickes Retro-Design? 

Wenn du eine eher ältere Küche hast, ist wahrscheinlich ein Modell mit einem schönen und schlichten Retrodesign das richtige für dich. Zusätzlich ist es an dieser Stelle wichtig zu wissen, dass der Begriff „Vintage Mülleimer“ oftmals das gleiche bedeutet wie „Müllbehälter mit einem eher nostalgischem Design“. 

Die moderne Mülleimer für die Küche

Vor Allem in neuen Wohnbauten sind die Küchen oft sehr modern und schlicht gehalten. Ein Retro-Mülleimer wäre hier dementsprechend total fehl am Platz. Doch zum Glück gibt es auch genügend Produkte mit einer modernen Bauweise und Optik, welche sich perfekt in das Gesamtbild der Küche einreihen. Bei diesen Behältern handelt es sich in der Regel um weiße, schwarze oder silberne Modelle. 

Welcher Mülleimer für die Gastronomie? 

Du leitest eine Gastronomie? In diesem Fall fällt deutlich mehr Müll in der Küche an, als bei einem durchschnittlichen Familienhaushalt. Dementsprechend solltest du auch darauf achten, dass dein Müllbehälter ein recht großes Volumen besitzt. Unter einer Füllmenge von unter 150 Litern braucht man bei den meisten Gastronomien gar nicht erst anzufangen. Besonders beliebt sind übrigens die Mülleimer Wagen. Diese Modelle machen das Leben vieler Restaurantbesitzer um einiges einfacher und entspannter. Man muss hier nämlich nicht den Mülleimer jedes mal tragen, sondern kann diesen ganz entspannt von Punkt A nach Punkt B schieben. Dies hört sich vielleicht nur ein einem kleinen Mehrwert an, dich wenn man bedenkt, wie viel Abfälle im Gastronomiegeschäft entstehen machst diese Kraftersparnis auf Dauer einiges aus. 

Unser Fazit zum perfekten Mülleimer für die Küche 

Auch wenn es einem leicht fällt zu behaupten „Mülleimer ist Mülleimer“ haben wir in diesem Artikel gezeigt, dass es etliche unterschiedliche Varianten von diesem Haushaltsgegenstand gibt und für jeden eignet sich ein anderes Produkt mehr. Es gibt also nicht den perfekten Mülleimer – der eine braucht ein riesiges Modell für seinen Restaurantbetrieb, der andere hingegen sucht nach einem kleinen Mini-Mülleimer mit Mülltrennung für seine neue und moderne Küche. Worauf es bei der Auswahl ankommt haben wir dir in diesem recht ausführlichen Vergleich gezeigt. 

Weiterführende Links