Skip to main content

Kühlbox Test – Top Produkte und nützliche Infos 

Du bist auf der Suche nach einer Kühlbox mit zuverlässigen Kühlakkus und einer überdurchschnittlichen Kühlleistung? Dann bist du hier in unserem Kühlbox Test genau richtig. Wir zeigen dir hier nämlich nicht nur die beliebtesten mobilen Kühlsysteme, sondern verraten dir auch, was die wichtigsten Kaufkriterien sind.

Kühlbox Test

Vergleichstabelle der beliebtesten Kühlboxen 

Wo werden Kühlboxen verwendet? 

Wie du schon festgestellt hast, haben Kühlboxen jede Menge unterschiedliche Anwendungszwecke. Die eine Kuelbox ist sehr gut für einen Dauerbetrieb geeignet, die andere hingegen hat nur einen recht kleinen Kühlkörper und kann ihren Nutzinhalt ohne dauerhafte Stromquelle (z.B dem Zigarettenanzünder im Auto) nur eine kurze Zeit kalt halten.

In diesem Sinne empfehlen wir dir, vor dem Kauf deiner Kühlbox, dir über ihren zukünftigen Einsatzort Gedanken zu machen. So beispielsweise musst du bei der Modellauswahl nicht auf einen sehr hochpreisigen Kühlaggregat zurückgreifen, wenn der Einsatzzweck ist, deine Lebensmittel für einen Picknick Ausflug ein paar Stunden, während einer Autofahrt, zu kühlen.

Wenn du jedoch im Hochsommer einen Campingausflug machen möchtest und eine Kühlbox für deinen Campingwagen suchst, der eine Kühlung deinen Lebensmittel in verschiedenen Temperaturbereichen (Zonen) ermöglicht und im besten Fall auch noch selbstregulierend ist, ist es verständlich, dass die Anschaffung ein bisschen Kostenintensiver ausfällt.

Viele der Leute, die auf der Suche nach einer Kühlbox sind, benötigen explizit eine Autokühlbox, oder eine Variante für das Camping. Um die Übersicht so gut wie möglich zu gewährleisten, haben wir zu diesen beiden Themen explizite Artikel geschrieben.

Welche Hersteller produzieren hochwertige Kühlboxen? 

Man findet im Internet zahlreiche Billigprodukte unter der großen Auswahl an unterschiedlichen Kühlboxen. Doch wer wirklich Wert auf ein zuverlässiges Herunterkühlen seiner Lebensmittel legt, sollte auf ein bewährtes Markenprodukt mit langer Kühldauer zurückgreifen. Auch wenn unter Umständen der Anschaffungspreis ein wenig teuerer ist, zahlt sich dieser auf Dauer aus, weil man mit einer qualitativen Kuelbox mehrere Jahre lang Freude haben kann.

Bei Ezetil, Crivit, Dometic, Mobicool, Outwell und Engel handelt es sich um gute Beispiele für Hersteller, die bereits schon seit Jahren die Käufer ihrer Kühlboxen mit ihren Produkten, welchen auch bei einer hohen Außentemperatur nur einen geringen Kälteverlust, überzeugen.

Unser Tipp: Schaue Bei Amazon immer an, ob es sich beim Anbieter um einen Hersteller handelt, der viele positive Bewertungen und ein großes Sortiment zu bieten hat. Ist beides nicht der Fall raten wir dir vom Kauf ab, denn mit einer billigen Kühlbox, die nur eine kurze Dauer eine Differenz zur Außentemperatur aufrechterhalten kann, wirst du dich auf Dauer mehr ärgern, als Freude haben.

Welche Arten von Kühlboxen gibt es? 

Kühlbox ist nicht gleich Kühlbox, denn es gibt unterschiedliche Arten von Kühlboxen – alleine schon, wenn du dir die Preisunterschiede der verschiedenen Modelle anschaust, sollte dir das klar sein. Eine einfache Styropor Kühlbox (oder ein Modell aus gewöhnlichem Hartschaum) ist natürlich nicht in Relation mit einer professionelleren Kühlmöglichkeit, wie einer elektrischen Kühlbox zu sehen, wie beispielsweise einem Kompressor. Die Kühlboxen unterscheiden sich nicht nur im Nutzvolumen, sondern auch in der kompletten Funktionsweise, wie der Inhalt des Behälters heruntergekühlt wird (darauf werden wir allerdings im weiteren Verlauf dieses Artikels noch genauer eingehen).

Auch die Bedienung der einzelnen Varianten der Kühlbox fällt unterschiedlich schwer aus. So beispielsweise hat eine Box, dessen Kühlfunktion mit Gasbetrieb funktioniert, eine recht lange Kühlzeit, doch man muss sich Regelmäßig um neue Gaskartuschen kümmern. Wichtig an dieser Stelle zu wissen ist übrigens, dass es auch so genannte Hybrid Kühlboxen gibt. Dies machen sich unterschiedliche Kühlvarianten zu Nutze. Die wichtigsten Arten von Kühlboxen, haben wir dir hier im folgenden aufgelistet. Klicke einfach auf einen der farblich markierten Links um dich zu einem expliziten Thema zu informieren.

Die entscheidenden Kaufkriterien bei einer Kühlbox

Um dir deine Kaufentscheidung bestmöglich zu erleichtern, stellen wir dir nun um Folgenden die Kaufkriterien vor, welche bei der Wahl deiner Kühlbox eine Rolle spielen sollten. Erfüllt dein „Wunschmodell“ die folgenden Anforderungen und stammt von einen bekannten Hersteller, kannst du nahezu Nichts mehr falsch machen.

Kühlbox Kaufkriterien

Kühlungsdauer 

Die Kühldauer hängt zu einem sehr großen Teil von der Art der Kühlbox ab, wie du bereits erfahren hast. Eine passive Kühlbox beispielsweise kühlt zwar ohne Stromverbrauch, allerdings ist die Kühldauer recht kurz. Hier wird die niedrige Innentemperatur dadurch erzeugt, dass vorgekühlte Kältemittel (im Behälter) in die Box gelegt werden welche Eiskalt sind. Bei einfachen Modellen wird nur gefrorene Behälter mit Eis in die Box gelegt, welches sich aber recht schnell verflüssigt.  Hier beträgt die Kühldauer in der Regel gerade einmal 4-6 Stunden (je nach Außentemperatur). Kompressorboxen oder Absorberboxen hingegen kommen auf eine viel längere Kühlzeit und können auch konstant eine Kühltemperatur (zuvor über die Temperatureinstellung festgelegt) halten.

Doch auch bei Kühlboxen der gleichen Art, lassen sich teilweise recht große Unterschiede in der Kühldauer feststellen. Gute Kühlboxen isolieren ihren Inhalt sehr gut und machen die Innentemperatur weniger Anfällig für die unerwünschte Wärmeaufnahme.

Die Top Modelle sind teilweise sogar komplett unabhängig von der Außentemperatur und schaffen es selbst, wenn du die Kühlbox in der Prallen Sonne auf dem Rücksitz liegen lässt, die dauerhafte Kühlung des Gefrierguten zu gewährleisten, solange ein laufender Stromanschluss gegeben ist. Dennoch raten wir dir diese Situation nicht unbedingt auf Krampf heruasfordern zu müssen, da bei sehr hoher Umgebungstemperatur die Elektrische Kühltruhe auf Hochtouren läuft und dementsprechend auch viel Strom verbraucht.

Die richtige Größe 

Auch die richtigen Volumina des Nutzinhaltes sollten deine Kaufentscheidung beeinflussen. Mache nicht den Fehler und Kaufe dir nicht eine unnötig große Kühlbox, von der du jetzt schon weiß, dass du diese auf deinen Ausflügen nicht einmal bis zu Hälfte befüllen wirst. Denn je mehr Luft sich in der Kühlbox im Vergleich zum eigentlichen Inhalt sich in der Box befindet, umso schneller werden Kühlelemente in einer passiven Kühlbox warm – die Kühldauer sinkt.

Doch auch bei Thermoelektischen Modellen, solltest du auf die richtige Größe achten. Wenn du nämlich eine viel zu große Box kaufst, ist das natürlich alles andere als stromsparend.

Schätzte vor dem Kauf also realistisch ab, wie viel Gefriergut du in dieser zukünftig transportieren willst und kauf ein Modell, welches in seinem Fassungsvolumen ziemlich genau mit deinen Vorstellungen übereinstimmt. Eine zu kleine Box ist schlecht, da du in dieser Nichts Alles nötige unterbringen kannst, eine zu große jedoch auch, da sich hier der Inhalt schneller erwärmen kann.

Der Stromverbrauch 

Wie du schon bereits an deinem Kühlschrank in der Küche bemerkt hast, sind Kühlaggregate ziemliche Stromfresser. Greifst du also nicht gerade auf eine passive Kühlbox zurück, solltest du also auch auf die Energieklasse deiner Kühltasche achten. Im Optimalfall hat deine kleine Powerbox die Energieklasse A+++. Aber auch A++ und A+ sind unserer Meinung nach noch Stromsparend genug.

Wenn du eine Kühltasche besitzt, bei welcher Akkus oder Batterien als Stromquelle dienen, achte darauf, dass dein Modell über einen Batteriewächter verfügt. So kannst du besser einplanen, wann es einen Batterie/Akkuwechsel benötigt. So kannst du verhindern, dass der Strom ausgeht, die Innentemperatur dadurch ungewollte Temperaturbereiche erreicht und sich der Inhalt ungewollt erwärmt.

Die Lautstärke

Wenn ein Tiefkühlschrank eine recht laute Geräuschkulisse erzeugt, empfindet das im Normalfall Niemand als störend. Bei einer Kühlbox, die man unter Umständen den ganzen Tag bei sich trägt, sollte man jedoch unbedingt auf eine Geräuscharme Variante zurückgreifen. Hochwertige Modelle sind meistens nicht nur fast komplett Geräuschlos, sondern auch über Jahre hinweg komplett wartungsfrei. Um auch eine leichte Geräuschentwicklung vorzubeugen, empfehlen wir deine Kühlbox nicht auf einen harten Untergrund zu platzieren, da man hier auch bereits leichte Vibrationen schnell hören kann.

Die Kompaktheit 

Die Kompaktheit deiner Kühlbox trägt natürlich einen sehr großen Anteil zu ihrer Anwenderfreundlichkeit bei. Im Optimalfall hat deine Kühltasche ein recht geringes Eigengewicht und ist auch platzsparend. Zum Glück sind diese Aspekte bei den meisten handelsüblichen Modellen gegeben.

Anders hingegen siehst es bei der folgenden Frage aus. Besitzt deine Kühlbox einen Tragegriff, beziehungsweise Tragemulden? Vor Allem, wenn du eine Kühlbox für das Camping / Picknicken suchst, sollte dieser Punkt eines der essentiellen Kaufkriterien für dich darstellen.

Die Häufigsten Fragen zum Thema Kühlbox 

In unserem Kühlbox Test hast du bereits schon einiges zu dieser Thematik erfahren. Dennoch kommen immer wieder neue Fragen auf. Im Folgenden gehe wir auf die am häufigst aufkommenden Unklarheiten ein. Wurde deine persönliche Frage noch nicht geklärt, kannst du gerne einen Kommentar hinterlassen. Wir gehen immer gerne auf die Fragen unserer Leser ein. 

Was ist eine elektrothermische Kühlbox? 

Bei elektrothermischen Kühlbox handelt es sich um einen Behälter in welchem so genannte Peltier-Elemente verbaut sind. Durch diese kann der Inhalt der Kühlbox bestmöglich dauerhaft heruntergekühlt werden.

Können Kühlboxen auch zum warmhalten benutzt werden?

Tatsächlich können die meisten Kühlboxen nicht nur zum kalt halten, sondern auch zum Warmhalten benutzt werden. Bei manchen Modellen werden sogar extra Peltier-Elemente eingebaut, welche sich erwärmen können.

Das Fazit in unserem Kühlbox Test 

Welche Kühlbox ist die Beste? Diese Frage kann man leider nicht so pauschal beantworten. Denn je nach individuellem Einsatzzweck eignet sich das eine Modell, mehr als das andere. Grundsätzlich raten wir dir aber dazu, dich vor dem Kauf über die verschiedenen Arten der Kühlboxen zu informieren (z.B hier auf unserer Webseite) und auf Produkt eines Namenhaften Herstellers zurückzugreifen. Auch wenn diese Modelle meistens ein wenig teuerer sind, punkten Sie dafür mit einem besseren Preis- Leistungsverhältnis.

Fazit Kühlbox Test

Außerdem gibt es auch noch ganz bestimmte Kaufkriterien, welche es bei der Auswahl des richtigen Modelles noch zu beachten gibt. Stelle dir also vor dem Kauf deiner Kühlbox selber folgende Fragen.

  • Hat das Modell eine ausreichend lange Kühlungsdauer?
  • Hat die Kühlbox die geeignete Größe (sollte weder zu klein, aber auch nicht so groß sein)?
  • Handelt es sich bei meinem Wunschmodell um eine Energiesparende Variante?
  • Handelt es sich um eine nahezu geräuschlose Kühlbox?
  • Ist das Modell handlich oder eher unhandlich?

Gehst du diese Fragen Schritt für Schritt durch, kannst du schon nahezu Nichts mehr Falsch beim Kauf deiner Kühlbox machen. Im Folgenden zeigen wir dir nochmal einen Auszug der beliebtesten Kühlboxen, die momentan auf dem Markt erhältlich sind.