Skip to main content

Äpfel lagern

Äpfel Lagern leicht gemacht!

Apfel lagern

Der Apfel! Ein sehr gesundes und erfrischendes Nahrungsmittel. Doch hast du gewusst, dass ein Apfel bei schlechter Lagerung die Hälfte seiner wertvollen Vitamine und Mineralstoffe verlieren kann? Leider stellt man fest, dass die meisten Leute keine Ahnung haben auf was es bei der richtigen Lagerung von Äpfel ankommt. Auf dieser Blogartikel werden wir die Frage ein für alle mal beantworten. Dazu stellen wir dir 3 Top Tipps vor und zeigen dir außerdem wie eine optimale Lagerung aussehen könnte. Falls du diesen Artikel zu spät erst entdeckt hast verraten wir dir am  außerdem noch wie du schon „kaputte“ Äpfel sinnvoll verwerten kannst. Außerdem erfährst du auf unserer Webseite zudem, was es allgemein bei der Obstlagerung zu beachten gibt.

[Lesezeit des Artikels: 2min]

4 Produkte, welche dir bei der Apfelaufbewahrung helfen können!

3 Methoden um Äpfel zu lagern

Hier findest du eine Auflistung der 3 gängigsten Methoden um seine Äpfel zu lagern!

Äpfel im Kühlschrank lagern

Äpfel sollten kühl und dunkel gelagert werden. Sie optimale Temperatur für die Lagerung von Äpfeln liegt bei vier Grad Celsius. Der Kühlschrank scheint da die richtige Lösung zu sein. Das stimmt aber nicht unbedingt.
Äpfel dürfen bei der Lagerung nicht in Berührung mit anderem Obst oder Gemüse kommen. Sie setzen Ethylen frei, das anderes Obst und Gemüse schneller reifen und somit verderben lässt. Also dürfte im Kühlschrank kein anderes Obst mit den Äpfeln zusammen aufbewahrt werden.
Äpfel haben im Kühlschrank keine ausreichende Luftfeuchtigkeit und Luftzufuhr.
Wenn Sie Äpfel trotzdem im Kühlschrank aufbewahren wollen, achten Sie auf eine Temperatur von vier Grad Celsius. Niedriger darf die Temperatur nicht sein, da Äpfel frostempfindlich sind. Bewahren Sie die Äpfel in einer separaten Obstschale auf, damit sie nicht mit anderem Obst oder Gemüse in Berührung kommen. Wickeln Sie die Äpfel mit einem angefeuchteten Papiertuch ein, damit sie ausreichend Luftfeuchtigkeit haben. Bewahren Sie die Äpfel nicht zu lange im Kühlschrank auf.

Äpfel in der Vorratsdose Lagern

Vorratsdosen sind nicht der ideale Lagerort für Äpfel. In einer Vorratsdose liegen die Äpfel zu dicht beieinander und es können dadurch Druckstellen entstehen. An diesen Stellen fangen Äpfel sehr leicht an zu verfaulen und verderben dann auch den Rest der Äpfel in der Vorratsdose. Ein weiterer Grund, der gegen die Vorratsdose als Aufbewahrungsort für Äpfel spricht ist, dass Äpfel eine hohe Luftfeuchtigkeit und Luftzufuhr benötigen, was in der Vorratsdose ebenfalls nicht gegeben ist. Daher ist es besser, sich für eine andere Aufbewahrungsart für Äpfel zu entscheiden.

Äpfel in der Kiste lagern

Bei der Lagerung von Äpfeln kommt es auch auf die Apfelsorte an. Herbstsorten wie beispielsweise Alkmene oder Gravensteiner sollten nur solange gelagert werden, bis sie reif sind und dann verbraucht werden. Für eine längere Lagerung geeignet sind Sorten wie beispielsweise Melrose, Boskop oder Ontaroapfel.
Wenn die Äpfel eingelagert werden, dürfen sie nicht beschädigt oder verletzt sein und dürfen keine Druckstellen aufweisen. Die Kisten, in denen sie eingelagert werden, müssen frei von Verschmutzungen und vor allem von organischen Resten von alten Äpfeln sein. In einer Kiste sollten nur die Äpfel derselben Sorte gelagert werden.
Die Kisten sollten in einem abgedunkelten Lagerraum aufbewahrt werden. Die Temperatur des Lagerraumes sollte 10 Grad Celsius nicht übersteigen. Die beste Lagertemperatur wären drei bis vier Grad Celsius. Während der Lagerung müssen die Äpfel regelmäßig kontrolliert werden und verdorbene Früchte müssen entfernt werden. Wenn die Kisten in einer Scheune oder einem Schuppen gelagert werden, müssen sie vor Mäusen oder anderen Nagern geschützt werden.

Die 3 entscheidenden Faktoren

Äpfel aufbewahren

Bei der richtigen Lagerung von Äpfeln gibt es vor Allem drei Faktoren welche gerne falsch gemacht werden. Damit dir das nicht passiert und deine Äpfel vitaminreich und frisch bleiben gehen wir jetzt auf jeden der 3 wichtigen Faktoren kurz ein und erklären diesen.

Abstand von anderem Obst!

Es gibt ja den Mythos, dass man Äpfel nicht mit anderem Obst lagern sollte. Doch dabei handelt es ich nicht um irgendein Gerücht, welches von irgendjemanden in die Welt gesetzt wurde sondern um einen Fakt, welcher auch wissenschaftlich belegbar ist!

Viele Obst und Gemüsesorten sondern nämlich ein bestimmtes Gas aus. Die so genannten Ethylen. Dieses Gas hat den Sinn der jeweiligen Frucht zu signalisieren, wann die Zeit zum Reifen gekommen ist. Wenn deine Äpfel aber schon reif sind kann das von den anderen Früchten erzeuge Reifegas dafür sorgen, dass dein Apfel schneller zum verderben beginnt. Deswegen sollten Äpfel nur mit Äpfel und nicht unmittelbar mit anderem Obst und Gemüse aufbewahrt werden.

Das Kühlen lohnt sich!

ApfelAm besten sollten deine Äpfel kühl gelagert werden. So halten sie nicht nur länger sondern verlieren auch weniger Vitamine und Mineralstoffe. Außerdem ist ein gekühlter Apfel um einiges erfrischender als ein „normal“ gelagerter! Doch was ist eigentlich die ideale Temperatur für Äpfel? Wir persönlich empfehlen die Äpfel in einem Temperaturbereich zwischen 5 und 15 Grad Celsius aufzubewahren. Hier haben wir nämlich die besten Erfahrungen sammeln können. Aber eine Info musst du unbedingt im Kopf behalten. Lagere deine Äpfel niemals unter 4 Grad! Ansonsten werden sie ungenießbar oder bekommen äußerliche Schäden!

Äpfel auf dem Balkon lagern?

Seltsamer weise haben wir oft mitbekommen, dass Leute ihr Obst auf dem Balkon lagern. Natürlich ist es positiv wenn die Lebensmittel so mit frischem Sauerstoff versorgt werden können. Doch diese Art der Lagerung hat auch eine Kehrseite. Durch die Sonneneinstrahlung und anderen Umgebungsbedingungen wir die Wahrscheinlichkeit eines frühzeitigen Verderbens erhöht. Aus diesem Grund ist es unserer Meinung nicht gerade sinnvoll sein Obst auf dem Balkon zu lagern, auch wenn man es regelmäßig bei anderen Leuten sieht.

So sieht eine gute Lagerung aus!

Äpfel aufbewahren

Eine Gute Aufbewahrung von Äpfel muss folgende Kriterien erfüllen. Zu einem muss muss der Apfel vor äußeren Einflüssen wie Sonnenschein oder starken Temperaturschwankungen geschützt werden. Eine sehr gute Möglichkeit ist hier die gute alte Styropor Box. Aber auch eine Frischhaltebox welche in den Kühlschrank gestellt wird kann dafür sorgen, dass die Äpfel eine deutlich längere Haltbarkeitsdauer haben! Außerdem sollen die Äpfel nicht mit anderem Obst und Gemüse gelagert werden, da ansonsten das Reifegas der anderen Nahrungsmittel ein frühzeitiges Verderben der Äpfel auslösen kann.

Stiel nach oben oder unten?

Apfel Stiel

Diese Frage wurde uns von unseren Lesern erstaunlich oft gestellt. Hier scheiden sich wirklich die Meinungen. Die einen behaupten, dass es im Grunde genommen überhaupt keinen Unterschied macht. Andere wiederum sehen hier einen wichtigen Faktor, welcher die Haltbarkeitdauer des Apfels stark beeinflussen kann.

Die Alte „Bauernregel“ besagt, dass man die Äpfel mit dem Stiel nach unten lagern sollte. Wir haben den Direktvergleich gemacht und festgestellt, dass bei einer Lagerung bei der der Stiel nach unten zeigt die Äpfel nach dem gleichen Zeitraum frischer und saftiger geschmeckt haben. Die Frage ist jedoch, wenn wir ehrlich zu uns selber sind, ob das wirklich so war oder ein gewisser Placebo Effekt vorhanden ist. Unser Fazit zu dieser Frage: Man kann es ja einfach mal ausprobieren!

Als kleinen Geheimtipp am Ende unseres Artikels wollten wir dich noch darauf aufmerksam machen, dass es sich bei getrockneten Äpfeln sehr gut eignet diese mit einem Vakuumierer zu bearbeiten, damit Sie länger haltbar bleiben.

In einem anderen Artikel widmen wir uns dem Thema, wie man Fleisch richtig lagern kann!



Kommentare

Vogelschutznetz 9. Dezember 2019 um 06:14

Tolle Seite und sehr gute Informationen. Es gibt noch zwei Punkte, die ich noch beobachtet habe und die sich nach meiner Meinung positiv auf die Lagerung auswirken. Zum einen sollte die Lagerung bei einer möglichst hohen Luftfeuchtigkeit erfolgen, ist es zu trocken verlieren die Äpfel über die Schale Feuchtigkeit und werden schrumpelig. Zum anderen hat sich gezeigt das die Lagerung unter Lichtausschluss, also im Dunklen. Den größten Effekt bezüglich beider Punkte konnte ich bei der Lagerung bei frühen Apfelsorten beobachten. Diese halten sich ja in der Regel nicht so lange. Bei Lageräpfeln waren die Effekte beider Punkte nicht so deutlich ausgeprägt. Also wie auch immer ich lagere alle Äpfel in meiner gemauerten Brunnenstube, da ist es kühl, dunkel und nicht trocken.

Antworten

anton 4. März 2020 um 18:34

Vielen Dank für deinen Kommentar und deine Tipps 🙂

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *